It’s Always Christmas Tag Archive

  • Today is the greatest …

    Post Image

    … Day I’ve never known
    Can’t wait for tomorrow
    I might not have that long
    I’ll tear my heart out
    Before I get out.

    (The Smashing Pumpkins: „Today“)

    Wir schreiben den 4. Januar, das hier ist der erste Post im Jahr 2015.

    2015 – sieht irgendwie so gesittet aus, nech?. So ordentlich, ruhig und vernünftig.

    Halten wir gleich mal fest: So wird das Jahr nicht werden! Jawohl! Ich will Action. Ich will unvergessliche Reisen, taghelle Nächte, laute Musik, viel Arbeit und euch!

    Was könnte ich euch sonst so erzählen?
    Meine Feiertage und Silvester waren grandios.

    Ich habe ganze sieben Tage am Stück bei meinen Eltern und Schwestern verbracht, was selten vorkommt. Aber es tat gut! There’s no place like home, nech?

    1

    So sieht Weihnachten übrigens bei meinem Onkel aus. Ich finde den Kontrast aus altertümlicher Krippe, postromantischem Strandgemälde und topmoderner (not) Carrera-Rennbahn grandios.

    2

    Ansonsten war ich ein bisschen im Kino. Der hier ist zu empfehlen, wenn ihr – wie wir – als Mädchen-Gang reingeht. Da kann man wunderbar synchronisieren 😉

    4

    „Honig im Kopf“ hat mich mehr gepackt, als ich erwartet hatte. Eigentlich rechnete ich mit einem sepiafarbenen Til Schweiger-„Meisterwerk“ mit Personen, denen ein paar Logopäden-Besuche nicht schaden täten. Ich wurde von einem anrührenden Film überrascht, bei dem sich besagter Regisseur angenehm zurückhält, in dem seine Tochter zum ersten Mal ordentlich spielt und für den Didi Hallervorden doch bitte ein paar schöne Preise gewinnt. Ohne Scheiß, könnt ihr euch getrost ansehen.

    Ansonsten bin ich jetzt überigens „Grey’s Anatomy“ verfallen. Ich wusste, dass diese Zeit irgendwann kommen wird. Auf einen Winter voller scharfer Ärzte!

    So etwas hier darf aber bitte nicht mehr passieren. Nicht in unseren Breitengraden. Danke.

    6

    5

    So, wat hamwa noch? Ach ja, Jahreswechsel. Diesmal fand die Feierei bei mir statt und es trug sich zu, dass vier Mädchen von 20 bis 7 Uhr am Tisch saßen und … nun ja, Details erspare ich euch :). Auf jeden Fall war es mein lustigstes Silvester seit vielen, vielen Jahren. Ich habe lange nicht mehr so viel und laut und oft gelacht.

    3

    10

    8

    Ich sag’s euch, ich hab ein gutes Gefühl für dieses vermeintlich brave Jahr 2015. Pack ma’s an! Lebt und liebt, meine Schäfchen. Dann macht ihr’s richtig. Prost!

    11