Ich habe gerade meine „Entwürfe“ durchgeguckt und etwas Kurioses entdeckt. Diesen Fragebogen von vor DREI Jahren. Wie praktisch, dass ich ihn damals ausgefüllt aber nicht veröffentlich habe. Das mache ich jetzt und schreibe bei allen Fragen, die ich mittlerweile anders beantworten würde, was dahinter.

Gibt es einen Hype, den du überhaupt nicht nachvollziehen kannst?
Diesen ganzen Scheiß mit Harlem Shake, Gangnam Style usw. Zum Kotzen.
–> Haha, das ist jetzt eindeutig anders: Einhörner. Ich hasse Einhörner.

Wo kommst du her?
Vom Land. Ich bin ein echtes Landei. Und ich bin sehr, sehr dankbar dafür. Ich hatte eine absolut behütete Kindheit mit Wald, Wiesen, Weihern und Wiehern in der Nähe. Ich habe es geliebt. Und liebe es auch heute noch, wenn ich heimkomme. Entschleunigung pur.

Wo gehst du hin?
Vorwärts.

Bist du zufrieden mit deiner Augenfarbe?
Ja. Rehbraun ist super.

Was ist deine Lieblingsblume?
„Welche“ heißt das. Und ich hab tatsächlich keine. Bin kein typisches Blumenmädchen. Stellt mir lieber ein paar Kräuter in die Küche.
–> Haha, „ich bin kein Blumenmädchen“. Da würden gewisse Personen heute was ganz anderes behaupten.

Worin bist du besonders gut?
Schwere Frage, weil man automatisch eingebildet wirkt, wenn man von sich behauptet, etwas gut zu können.
Ich glaube aber, ich bin eine gute Kumpanin und mit mir an der Seite kann man alle Lebenslagen einigermaßen schaukeln, weil ich prima organisieren und multitasken kann.
Außerdem sagte man mir, ich sei sehr unterhaltsam, wenn ich will.

Wann hast du das letzte Mal so richtig herzlich gelacht?
Dabei.
–> Das steht da natürlich jetzt schon seit drei Jahren. Aber ich habe es gerade nochmal angeguckt und mich wieder totgelacht.

Bist du zufrieden mit deinem Stil?
Ja, sonst würde ich ihn ändern.

Würdest du gerne in einer anderen Stadt leben?
Nee, München ist super. Aber zeitweise würde ich wegziehen. Jeweils einen Sommer. In fast jede Großstadt.

Gibt es ein Lied, welches du stundenlang ununterbrochen hören könntest?
Ja. „Some Might Say“, „Champagne Supernova“ und „Stand By Me“ von Oasis und „Pictures Of Success“, „Spectacular Views“, „It’s A Hit“ und „Breakin‘ Up“ von Rilo Kiley. Und dann noch so ein paar einzelnde Sachen, die All Time Favs sind.
–> Da sind in drei Jahren einige Sachen von The Head and the Heart, M. Ward, Bruce Springsteen und den Stones dazu gekommen.

Was bringt Dich IMMER zum Lachen?
Gedanken an verschiedene lustige Situationen.

Welche Eigenschaft magst du an Dir?
Ich bin immer ehrlich und direkt. Ob alle anderen das auch mögen, ist manchmal fraglich ;).
–> Heute würde ich sagen, dass ich ehrlich bin, aber nicht immer direkt. 

Was war dein peinlichster Moment?
Mir ist nichts peinlich. ETWAS peinlich war allerdings das Geräusch, das meine Kniekehle machte, als ich nach meinem Bewerbungsgespräch um mein Volo vom Stuhl aufstand (es war Sommer, ich klebte fest). Nun. Hat ja trotzdem geklappt.

Welches Land/Ort willst du unbedingt noch sehen?
Kalifornien (bereits geplant), Südafrika, Kenia, Island. Ach, im Grunde alles außer Asien.
–> Kalifornien und Asien sind mittlerweile erledigt, beide sogar doppelt :-).

Worauf bist du stolz?
Auf meine Schwestern.

Könntest du Dir vorstellen, nur noch Blogs und keine Printmedien mehr zu lesen?
Ja.

Wer oder was lässt Dich an Dir selber zweifeln?
Manchmal ich selbst.

Hattest du schon mal ein Bewerbungsgespräch, welches total in die Hose ging?
Let me think. Nee, ich erinner mich an keins.

Gold oder Silber? Oder Rosé?
Silber.
–> Jetzt mag ich auch Rosé ganz gern.

Glaubst du an Wunder/Sternzeichen/Magie?
An Wunder seit einem Jahr schon. An Astrologie eigentlich nicht, aber die Beschreibung meines Sternzeichens passt so exakt zu mir, dass vielleicht doch irgendwas dran ist.

Was magst du an deiner besten Freundin / deinem besten Freund?
Die Deckungsgleichheit in Sachen Humor. Und die Verlässlichkeit.

Bist du ehrlich?
Jaha, wie oft denn noch!

Bist du glücklich?
Part time. Ich glaube, es ist relativ gesund, wenn man Glück nur in bestimmten Momenten empfindet. Dann bleibt es besonders. Für den Rest der Zeit reicht Zufriedenheit.
–> Ich bin gerade wunschlos glücklich (wenn wir den Weltfrieden und so weiter außen vor lassen).